Und nach der Ausbildung … ist nicht Schluss!

Nach deiner Ausbildung willst du Karriere machen? Kein Problem, denn wir bieten dir eine ganze Reihe an unterschiedlichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten an. So kannst du ganz individuelle Aufstiegschancen nutzen, um die Karriereleiter im Stahlhandel zu erklimmen.

Auf dieser Seite erhältst du einen ersten Vorgeschmack.

Außerdem teilen drei unserer Kollegen ihre persönlichen Erfahrungen ihrer Berufslaufbahn mit dir.

Leiter Projektmanagement
Jörg Mayer

„Meine Ideen konnte ich von Anfang an einbringen“, erklärt Jörg Mayer. Über das duale Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) ist der Familienvater 1998 bei Günther + Schramm eingestiegen. Inzwischen blickt er auf einige Jahre Berufserfahrung- und Unternehmensgeschichte zurück. Als Leiter Projektmanagement verantwortet er heute die Organisation und Sicherstellung der Lieferkette sowie die Konzeption von Kundenprojekten.

„Mit einem gesunden Blick über den Tellerrand hinaus und Mut zur Umsetzung neuer Ideen kann man es bei uns weit bringen“, macht er mit breitem Lächeln deutlich. „Von mir stammte vor Jahren unter anderem die Idee für unseren Webshop. Und wir sind bis heute einer der wenigen Stahlhändler, die mit einem Online-Bestellsystem sowohl für Stangen und Bleche als auch für Sägezuschnitte arbeiten.“

Als Risiko-Manager kümmert er sich darüber hinaus um die Erkennung, Analyse, Bewertung und Überwachung der Unternehmensrisiken und sucht gemeinsam mit der Geschäftsleitung und den einzelnen Fachabteilungen nach Möglichkeiten, das Unternehmen vor potentiellen Gefahren zu schützen. „Die Arbeit in fachübergreifenden Teams macht mir hier besonders viel Spaß. So können wir das Wissen aus verschiedenen Abteilungen austauschen. Nur so können wir uns stets verbessern“, erklärt Jörg Mayer.

Ausbildungsleiterin
Stephanie Albrecht

„In meiner Weiterentwicklung wurde ich immer unterstützt“, sagt Stephanie Albrecht. Ihrer Ausbildung zur Bürokauffrau vor mehr als zehn Jahren und der anschließenden Übernahme in den Vertrieb Region Bayern folgte ein Kombilehrgang zum Fach- und Betriebswirt. Kurze Zeit später betreute sie gemeinsam mit einer Kollegin die Ausbildungen im Stahlhaus. Heute hat sie die Position der Ausbildungsleiterin inne.

Was sind die Aufgaben, die es zu meistern gilt? Neben vertrieblichen Tätigkeiten verantwortet sie die Organisation rund um die Ausbildung und ist mit ihrem offenen Ohr die erste Anlaufstelle der Azubis. „Uns ist es wichtig, im regen Austausch mit den Azubis zu stehen. Deshalb gibt es hier regelmäßig Feedback-Gespräche, in denen wir herausfinden, was ihnen besonders gefällt oder worauf wir künftig verstärkt den Fokus legen können. Aber auch außerhalb dieses Gesprächs können die Azubis auf uns zukommen“, erzählt sie. Die Ausbildungsleiterin ist darüber hinaus auch für das Ausbildungsmarketing zuständig.

„Kompliziert wird es bei uns nie. Dazu trägt das tolle Betriebsklima unter den Kollegen und auch der Geschäftsleitung bei. Bei uns soll sich jeder wohlfühlen – vom Azubi bis zum Geschäftsführer“, macht die Hundeliebhaberin mit dem grünen Daumen deutlich.

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement (m/w/d)

Unterstütze uns bei allen täglichen Geschäftsprozessen

Mehr erfahren
Kaufmann/Kauffrau für Groß- und Außenhandelsmanagement (m/w/d)

Starte durch als Einkäufer und Verkäufer der Extraklasse

Mehr erfahren
Fachlagerist/in (m/w/d)

Du bewegst „Heavy Metal“, Aluminium & Co. im Lager und an der Säge!

Mehr erfahren
Bachelor of Arts (m/w/d): BWL-Spedition, Transport und Logistik

Zwei Fliegen mit einer Klappe: Theorie und Praxis – das duale Studienkonzept

Mehr erfahren
Informatikkaufmann/-kauffrau (m/w/d)

Ohne dich läuft nichts: Auch „Heavy Metal“ braucht Software

Mehr erfahren

Schnupperpraktikum gefällig?

Spannende Einblicke in die Berufswelt und das Arbeitsleben warten auf dich.

Mehr erfahren